»KUNST BRAUCHT KOMMUNIKATION!«


Ich, Jahrgang 1960, bin Journalistin, lebe und arbeite in Lindau und München. Seit jeher kunstinteressiert und durch meinen Beruf u. a. auch im grafischen Bereich versiert, wurde ich vor Jahren kreativ-künstlerisch tätig. 


Sukzessive ergaben sich für meine private Kunst Ausstellungsmöglichkeiten, solo oder in Verbindung mit anderen Künstler*innen. Und immer wieder ging es dabei darum: Wie präsentiere ich mich, wie präsentieren wir uns und unsere Kunst den Ausstellungsbesuchern?


Ich machte die Erfahrung, dass Kunst zwar durchaus für sich selbst stehen mag und von ihren Betrachtern eigenständig erfasst und interpretiert werden kann. Aber ist es nicht ein Erlebnis und Bereicherung, eigentlich die perfekte Hinführung zu öffentlich gezeigter Kunst, auch den Künstler respektive die Künstlerin »dahinter« kennenlernen zu können? 


Ruft die Situation nicht geradezu nach einem packenden Gespräch mit den Kunstschaffenden, wenn ihr Publikum präsent ist, nach einem »Talk« – zum Beispiel bei der Ausstellungseröffnung?


Hier sehe ich mich mit meinem journalistischen Background als ideale »Kunstvermittlerin«. Künstler*innen professionell und vielschichtig zu »ihrem« Thema Kunst zu interviewen – das gehört mittlerweile mit zu meinem beruflichen Engagement. Ebenso wie intensive Gespräche mit Künstler*innen und Ausstellungsmacher*innen als Vorbereitung für Ausstellungen, für die ich Führungen anbiete – und so aufgeschlossenen Teilnehmer*innen in sehr lebendigem Stil Kunst vermittle. 



Ich bin aktives Mitglied des Kunstvereins KUBA, Kunstbahnhof Wasserburg a. B., sowie der Typographischen Gesellschaft München, tgm. Dort engagiere ich mich beim Programm »artDate« – Atelierbesuche und Gespräche mit Künstler*innen.